Der 12. Elbekirchentag wird vom 23. bis 25. August 2024 unter dem Thema »WassERleben« in Pirna stattfinden.

 

Der Elbekirchentag soll zu allererst eine Veranstaltung sein, die unser Leben an und mit der Elbe in den Blick nimmt. Alle Flüsse und Bäche in unserem Kirchenbezirk münden in die Elbe und so sind die Kirchgemeinden eingeladen, in Pirna zusammenzukommen und verschiedenste Themen und Veranstaltungen rund um Kirche, Glaube und Elbe zu erleben.

Wir sind dabei offen für Gäste aus Nah und Fern, für Menschen aus Pirna und den umliegenden Orten und Städten und für die Touristen und Ausflügler, die zufällig vorbei schauen.

Auf der Elbwiese wird es am Samstag Diskussionsrunden, Musik und Gespräche, Mitmachaktionen für Klein und Groß, Jung und Alt und Vieles mehr geben.
In der Klosterkirche soll ein geistliches Zentrum mit Bibelgesprächen, Tagzeitengebeten und Zeiten der Stille allen offen stehen.
Und in der Marienkirche gibt es Möglichkeiten, verschiedener Musik zu lauschen und auch selbst musikalisch aktiv zu werden.

Eine Startveranstaltung mit Picknick und Musik am Freitagabend und ein Abschlussgottesdienst mit unserem Landesbischof am Sonntagvormittag dürfen nicht fehlen.
Manches ist darüber hinaus angedacht. Lassen Sie sich überraschen!

Demnächst erfahren Sie hier mehr.

Haben Sie Lust bekommen, dabei mitzuarbeiten?

Wenn Sie Interesse an der ehrenamtlichen Mitarbeit haben, Ihnen Themen rund um "Elbe" und "Bewahrung der Schöpfung" wichtig sind oder Sie uns gerne beim Organisieren dieser Veranstaltung unterstützen wollen, nehmen Sie mit uns Kontakt auf (andreas.steffens@evlks.de oder 03501/4612413).

 

 

 

Die Planung wird konkreter.

 

Der 12. Elbekirchentag in Pirna zum Thema „WassERleben“ nimmt Gestalt an.

 

Der Kirchenbezirk Pirna wird das Großereignis vom 23. bis 25. August 2024 ausrichten. Der Elbekirchentag in Pirna ist der nunmehr zwölfte. Er findet in der Regel alle zwei Jahre in Orten entlang der Elbe statt.  So wurde er schon in Hamburg, Magdeburg, Bleckede und weiteren Städten gefeiert. Superintendentin Brigitte Lammert hat 2022 den Staffelstab von Lenzen übernommen. Die kleine Stadt im Landkreis Prignitz in Brandenburg hatte den elften Elbekirchentag unter dem Motto „Grenzenlos.Elbe.“ ausgerichtet.

 

Auch für den 12. Elbekirchentag in Pirna gibt es einen Leitspruch, er steht unter dem Motto „WassERleben“ in Verbindung mit dem Bibeltext des Psalm 104.

In diesem Motto steckt nicht nur der Begriff "Wasser" und das Verb "erleben", sondern man kann im "ER" auch den wiederfinden, der der Grund ist, auf dem wir stehen und der diese Welt geschaffen hat. Somit bildet unser Motto das Bindeglied zwischen der Elbe und drei erlebnisreichen Tagen mit viel Musik (u.a. Konzerte von „Spectachoral“, „Klangprojekt Leipzig“ und Samuel Rösch), sowie Talkrunden auf der Open-Air-Bühne, Bibelarbeiten von Bettina Westfeld und Ralf Wätzig mit anschließendem Interview, einem Familienzentrum mit tollen Aktionen zum Thema und vieles mehr.

 

Unterstützung erhält dieses Event durch die Landeskirche Sachsen, den Landrat Herrn Geisler, die Stadt Pirna, die Ostsächsische Sparkasse sowie die KD-Bank. Aber auch verschiedene Träger und Organisationen wie die Diakonie, der BUND, die Stadtwerke Pirna, "Der Sonntag“ und das Aktionsbündnis „anders wachsen“ werden sich aktiv beteiligen. Und nicht zuletzt werden haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen aus den Gemeinden und Einrichtungen unseres Kirchenbezirkes mitarbeiten.

 

Das Großereignis wird am Freitagabend mit einem großen Picknick und Musik auf den Elbwiesen eröffnet.

Am darauffolgenden Sonnabend gibt es dann in Pirna ganztags drei Veranstaltungsorte: Die Stadtkirche St. Marien, die Elbwiesen auf der Altstädter Seite sowie die Klosterkirche.

Auf der Bühne an den Elbwiesen wird den Besuchern ein wechselndes Programm geboten und ein Höhepunkt für die Jüngeren ist sicher das Konzert von Samuel Rösch am Abend.

Tagsüber lädt dort ein Familienzentrum mit verschiedenen Aktionen rund ums Thema des Kirchentages ein.

Die Marienkirche wird unterdessen zum musikalischen Zentrum des Großereignisses mit Konzerten von dem Handglockenchor aus Bad Schandau sowie dem musikalischen Highlight „Spectachoral“.

In der Klosterkirche wird es unter anderem Raum für Stille, Gebete und Bibelarbeiten mit Bettina Westfeld und Ralf Wätzig geben. Auch findet ein Konzert am späten Nachmittag mit dem „Klangprojekt Leipzig“ statt und den Abend beschließt dann eine Taize-Nacht der Lichter.

Auf dem Marktplatz ist am Samstag außerdem noch ein großes gemeinsames Kaffeetrinken geplant bei dem sich alle Gemeinden des Kirchenbezirk mit verschiedenen Aktionen vorstellen werden.

Und am Sonntagvormittag laden wir ein zu einem großen Abschlussgottesdienst an den Elbwiesen, bei dem auch Landesbischof Tobias Bilz erwartet wird.

Der Elbekirchentag wird finanziell unter anderem unterstützt von der Ev.-Luth. Landeskirche Sachsens, dem Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, der Bank für Kirche und Diakonie eG - KD-Bank und den Kirchgemeinden im Kirchenbezirk Pirna.

Vielen Dank!